Img 1401

Gedanken zum aktuellen politischen Geschehen

Seit dem 21.10.2019 finden in Sachsen die Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, SPD und Grünen statt. Die Vertreter der drei Parteien wollen nun bis November einen gemeinsamen Konsens finden, um miteinander Politik von Sachsen für Sachsen machen zu können.
Ob und wie etwaige Koalitionsverhandlungen nach den Landtagswahlen am vergangenen Sonntag in Thüringen durchführbar sind, wird sich wohl erst in den kommenden Tagen und Wochen zeigen. Ich persönlich sehe es kritisch, wenn zunächst ausgeschlossene Koalitionen vor einem negativen Wahlergebnis nun doch in Betracht gezogen werden. Die Wähler können zu Recht erwarten, dass wir zu unserem Wort stehen. Das ist ein Grund, warum ich die konservativen Werte im Zusammenleben hochhalte. Für mich ist das „C“ im Parteinamen viel mehr als nur ein Buchstabe. Ich stehe ein für christliche Grundlagen und Werte. Diese in Zukunft hochzuhalten, sich zurückbesinnen – das wird und muss ein Kerngebiet der CDU bleiben, nicht nur, aber auch in den Koalitionsverhandlungen.