Img 20191129 Wa0003

Adventliche Stimmung zieht auch in den Sächsischen Landtag ein

Img 20191129 Wa0003

Adventliche Stimmung zieht auch in den Sächsischen Landtag ein

Der Anschub der erzgebirgischen Weihnachtspyramide im Altbaufoyer des Sächsischen Landestages geht einher auch mit dem Aufstellen des geschmückten Weihnachtsbaumes im Neubau. Hier steht die 5m hohe Nordmanntanne von Familie Johannes Ott, die in 3. Generation den Hof als Familienbetrieb in Brockau betreiben. Übergeben wurde der Baum vom Vorsitzenden des Sächsischen Waldbesitzerverbandes, Herrn Reinhard Müller Schönau, in Anwesenheit von Benno v. Römer aus Neumark an den Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler. Der Sächsische Waldbesitzerverband ist die Interessenvertretung von 85.000 privaten, kommunalen und kirchlichen Waldbesitzern. 45 % Prozent des sächsischen Waldes sind in Privatbesitz.

Als schönster Baum für das Kultusministeriums wurde ein ebenfalls vogtländischer Baum aus Oelsnitz an den Kultusminister Christian Piwarz übergeben.

Die Übergabe der Weihnachtsbäume war zugleich ein geeigneter Anlass für die Vertreter des Waldbesitzerverbandes, auf den alarmierenden Zustand der vogtländischen Wälder aufmerksam zu machen, der durch den Borkenkäfer und die Trockenheit immensen Schaden genommen hat. Der Wald ist ebenfalls ein aktiver Klimaschützer und braucht genauso jegliche Unterstützung und Förderung.

Das Vogtland hinterlässt auf jeden Fall im Sächsischen Landtag ein angenehm adventliches Flair, worüber ich mich ganz besonders freue.