24. Bauernmarkt

24. Europäischer Bauernmarkt in Plauen

Der 24. Europäische Bauernmarkt lockt ab heute wieder mit vielfältigen kulinarischen, floralen oder handwerklichen Angeboten aus ganz Europa. Bereits seit 1996 laden die Stadt Plauen und der Vogtlandkreis einmal im Jahr zu dieser besonderen Europareise ein. Unter dem Motto „Griasst enk aus Südtirol“ fungiert diesmal Südtirol als Gastgebernation und präsentierte seine kulturellen Schätze deshalb bereits am gestrigen Tag in der Stadtgalerie und auf dem Postplatz in Plauen.

Vom 9. bis 16. März erwartet die Besucher nicht nur ein abwechslungsreiches Programm auf der Bühne im Möbelhaus Biller sondern auch die Gelegenheit, mit 75 Direktvermarktern aus 14 Nationen ins Gespräch zu kommen. Eine Kostprobe der angebotenen Waren darf dabei natürlich nicht fehlen. Den Worten, die der damalige Staatssekretär Dr. Frank Pfeil in seiner Rede 2018 fand, kann ich mich nur anschließen:

„Der Bauernmarkt ist eine regionale und überregionale Erfolgsgeschichte und hat sich zu einem kulinarischen Treffpunkt im Vogtland entwickelt. Jährlich besuchen mehr als 30.000 Besucher diese Veranstaltung, um kulinarische Besonderheiten aus der Region sowie aus anderen Ländern zu entdecken. Zugleich ist der Bauernmarkt auch ein wichtiges Podium für politische Gespräche“. Letzteres zeigte das heutige traditionelle agrarpolitische Gespräch, das der eigentlichen Eröffnung des Europäischen Bauernmarktes vorausging.

Lassen auch Sie sich einladen zu „Europa im Vogtland“ und machen Sie sich ein eigenes Bild von den angebotenen Produkten.