Stephan Hoesl Michael Kretschmer

Wir sind fachlich gut aufgestellt!

Wir sind fachlich gut aufgestellt!

Am 20. Dezember hat der Sächsische Landtag neben der Wahl von Michael Kretschmer zum Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen auch die Bildung seiner ständigen Ausschüsse beschlossen.

„Im Ausschuss für „Schule und Bildung“ mitzuarbeiten, war mir bereits in der letzten Legislatur primär wichtig, um aktiv an der Gestaltung des sächsischen Bildungssystems mitzuwirken. Hier möchte ich mich gern weiter einbringen. Die Mitgliedschaft im Ausschuss für „Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt“ ist mein Wunsch, der aus organisatorischen Gründen 2014 nicht realisiert werden konnte. Hier liegen meine besonderen Interessen, die ich im Wahlkreis intensiv auf vielen Gebieten bereits umsetzen konnte. Meine Mitarbeit im "Petitionsausschuss“ gründet sich auf meine Erfahrungen seit 2014, Eingaben von Bürgern zu bearbeiten und berechtigte Anliegen zu Gunsten von Petenten zu klären.

Andreas Heinz erklärt: „Auch in der neuen Wahlperiode wird mein Hauptaugenmerk auf dem für das Vogtland wichtigen Bereich ländlicher Raum liegen. Durch die Mitwirkung in den neu zugeschnittenen Ausschüssen „Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft“ sowie „Regionalentwicklung“ kann ich meine bisherigen Schwerpunkte „Umwelt, Landwirtschaft und ländlicher Raum“ weiter verfolgen beziehungsweise die bereits angegangenen drängenden Themen forcieren, wie zum Beispiel die Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum. Die neu hinzugekommenen Bereiche Energie, Klimaschutz sowie Bau runden das breit aufgestellte Arbeitsfeld ab, ebenso wie die Fortsetzung meiner Arbeit im Petitionsausschuss.“

Sören Voigt ergänzt: „Mir ist es wichtig, den Bereich „Inneres und Kommunales“ weiter zu bearbeiten. Dass in dieser Legislatur auch die Bereiche „Digitalisierung und Sport“ im Innenausschuss angesiedelt sind, bringt aus meiner Sicht zusätzliche Vorteile für den ländlichen Raum mit sich. Neu ist der zweite Ausschuss „Wirtschaft, Arbeit und Verkehr“. Ich denke, dass ich hier meine langjährigen Erfahrungen als Wirtschaftsförderer gut einbringen und auch Impulse für Unternehmen aus und für die Region setzen kann“, meint Sören Voigt, der als Stellvertretender Fraktionsvorsitzender zusätzlich auch überregionale Termine für die CDU-Fraktion wahrnimmt.